Klubgeschichte - Liederverlag Stadelmann

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

JK Aaregruess
Mitten im Zweiten Weltkrieg, am 24. Februar 1942, wurde der Jodlerklub Bannwil gegründet. Die Gründungsmitglieder waren allesamt Sänger des bestehenden Männerchors „Eintracht“ Bannwil. Die Aufzeichnungen zeigen, dass der Männerchor schon seit den 20er-Jahren bestand. An der Hauptversammlung vom

24. Februar 1942 wurden zwei Anträge gestellt: Die Gründung eines gemischten Chors oder diejenige eines Jodlerklubs. Die Mehrheit stimmte zugunsten des Jodlerklubs. Somit war der Jodlerklub Bannwil geboren.

Einige wichtige Daten:
1943 Genehmigung der ersten Statuten
1943 Erstes Konzert im „Rössli“, Bannwil
1945 Eintritt in den BKJV
1947 Erstes BKJV-Fest in Tramelan
1949 Erstes Eidg. Jodlerfest in Bern
1973 Umbenennung in «Jodlerklub Aaregruess Bannwil»
Dieser Name ist sehr bezeichnend, wurden doch in den vielen Jahren Vereinsschifffahrt viele Wellenberge und Wellentäler befahren. Die schönen Erlebnisse und Erfolge haben jedoch immer überwogen.

Bis heute nahm der Klub an 22 Kantonalen und 10 Eidgenössischen Jodlerfesten teil, viele In- und Auslandreisen wurden unternommen. 1968 tätigte man die ersten Aufnahmen im Radiostudio Bern. 1991 durften wir sogar an der Fernsehsendung
„Gala für Stadt und Land“ teilnehmen. Zusätzlich wurden unzählige Jodlermessen gesungen, Konzerte und Singspiele organisiert.
1992 produzierten wir unsere erste CD, einfach unvergesslich!
Im Jahre 2003 durfte der Klub als Vertreter des BJKV am berühmten Bremgartenkonzert teilnehmen. Ein Jahr später wurden wir nach Appenzell an den Jodlersonntag eingeladen. Beide Engagements bleiben in bester Erinnerung!  

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü